Zahlen & Daten

Fläche 

Die gesamte Fläche hat eine Größe von ca. 40 qkm. Davon bisherige Wohnfläche 380 ha, Gewerbe- und Industriegebiete 70 ha. An Waldfläche besitzen wir 462 ha. In dem Gesamtflächennutzungsplan sind weitere Bau- und Industriegebiete von 15 ha, Frei- und Erholungsflächen von 6,2 ha vorgesehen.

Lage

Die Stadt Pohlheim liegt im südlichen Teil des Landkreises Gießen, direkt an der Gemarkung der Universitätsstadt Gießen. Sie grenzt im Osten an die Stadt Lich, im Süden an die Stadt Münzenberg, im Westen an die Gemeinde Langgöns und die Stadt Linden.

Einwohnerzahl

Durch den Zusammenschluß der Gemeinden Dorf-Güll, Garbenteich, Grüningen, Hausen, Holzheim und Watzenborn-Steinberg zur neuen Gemeinde Pohlheim am 31.12.1970 hatte die Gemeinde 12.500 Einwohner. Weitere Baugebiete wurden ausgewiesen, so daß die Einwohnerzahl im Jahr 2011 auf 18.589 gestiegen ist.  Die aktuelle Einwohnerstruktur ist weiter unten zu sehen.

Wirtschaftsstruktur

Die Stadtteile Hausen, Garbenteich und Watzenborn-Steinberg waren früher Orte mit überwiegend landwirtschaftlichem Charakter. Im Laufe der Zeit, insbesondere nach dem 2. Weltkrieg entwickelten sich diese Stadtteile mit Rücksicht auf die direkt angrenzende Stadt Gießen zu typischen Arbeiterwohnsitzgemeinden, während die Stadtteile Dorf-Güll, Holzheim und Grüningen noch teilweise ihren landwirtschaftlichen Charakter behielten. Durch Gewerbe- und Industrieansiedlungen, vor allem in Garbenteich und Watzenborn-Steinberg, kann dort aber auch bereits jetzt von einer zunehmenden gewerblichen und industriellen Entwicklung gesprochen werden.

Verkehrswesen

Die Stadt hat günstige Anschlüsse zu den Autobahnen Kassel-Frankfurt, Gießen-Wetzlar-Siegen, Gießen-Hanau und zu dem Main-Lahn-Schnellweg (Ortsumgehung Gießen). Im innerörtlichen Bereich sind alle Straßen ausgebaut, teilweise verkehrsberuhigt, und mit Bürgersteigen versehen. Pohlheim liegt mit seinen Stadtteilen Garbenteich, Hausen und Watzenborn-Steinberg an der Bahnlinie Gießen-Gelnhausen. Die Buslinie Gießen-Münzenberg führt durch die Stadtteile Watzenborn-Steinberg, Grüningen, Holzheim und Dorf-Güll. Die Bahnbuslinien Gießen-Nidda und Gießen-Laubach-Schotten führen durch die Stadtteile Watzenborn-Steinberg, Hausen und Garbenteich.

Baudenkmäler

Kirche im ST Watzenborn-Steinberg (Taufkapelle, entstanden um das Jahr 1130), Teilstück des Limes und rekonstruierter Limeswachturm, Kleinkastel Holzheimer Unterwald, Burgruine im Stadtteil Grüningen, Grüninger Warte.

Klima

Die mittleren Jahresniederschläge liegen bei einer mittleren Jahrestemperatur von 8,0-8,4°  C zwischen 550 und 610 mm, wobei der nördliche Bereich die höhere Niederschlagsmenge aufweist.


Einwohner-Struktur (Stand: 30.06.2017)

Stadtteil

Hauptwohnsitz

Nebenwohnsitz

Haupt- u. Nebenwohnsitz

Watzenborn-Steinberg

8.017   

390   

8.407   

Garbenteich

3.173   

120   

3.293   

Dorf-Güll

1.336   

45   

1.381   

Holzheim

2.390   

61   

2.451   

Grüningen

1.501   

70   

1.571   

Hausen

2.084   

118   

2.202   

gesamt

18.501   

804   

19.305   

Hinweis: Bei der Zählweise der Wohnungen hat die ekom21 eine Programm-Änderung vorgenommen.
Sollte ein Einwohner in der Gemeinde mehrere Wohnungen (z.B 1 HW + 2 NW) haben, wird jetzt die Anzahl der jeweiligen Wohnungen gezählt. Bisher wurde in diesem Fall der Nebenwohnsitz nicht gezählt. Durch diese neue Zählweise hat sich die Anzahl der Nebenwohnsitze in der Gemeinde erhöht, bzw. wird sich dieses auch bei den Vergleichszahlen auswirken.

Ausländeranteil

 Stadtteil

 Gesamt-
einwohnerzahl

 davon Ausländer

 in %

 Watzenborn-Steinberg

8.407   

1.051   

12,5

 Garbenteich

3.293   

 868   

26,4

 Dorf-Güll

1.381   

 186   

13,5

 Holzheim

2.451   

 363   

14,8

 Grüningen

1.571   

 191   

12,2

 Hausen

2.202   

 498   

22,6

 gesamt

19.305   

3.157   

16,4

(Stand: 30.06.2017)

Weihnachtsmusical für Groß und Klein

am: 17.12.2017
Kiki und Kalle..
eine wundersame Nacht..!
Weihnachtsmusical für Groß und Klein!

GV Liederblüte u. Laudemus (Musikgruppe St. Martin Pohlheim)
weitere Infos